Zurück zur Startseite

Projekte der AfeB in Umweltausstellungen und in anderen Publikumseinrichtungen

Unsere Philosophie


Die AfeB ist seit einigen Jahren auch mit Evaluationen von Umweltbildung, speziell im Bereich von Umweltausstellungen, aber auch in anderen Publikumswinrichtungen  präsent. Dabei sind wir bemüht, den kommunikativen Ansatz ("Prinzip: Besucherorientierung"), den wir bei unseren Evaluationen im Museumsbereich verfolgen, auch im Umweltbereich zur Geltung zu bringen. Das heißt konkret: Wir fragen bei jedem evaluierten Projekt und bei jeder Maßnahme danach, wie sich die Nutzer (und die Nutzerinnen) eines Angebots mit ihren spezifischen Bedürfnissen und Vorerfahrungen darin wieder finden. Das betrifft im Umweltbereich ganz besonders die Auseinandersetzung mit eingefahrenen Wahrnehmungsweisen und Deutungsmustern. Aber auch in anderen Publikumseinrichtungen wie Schwimmbädern oder Zoos rückt die Frage nach den Bedürfnissen und Vorerfahrungen der Nutzer/innen in den Vordergrund. Die übergreifende Frage lautet: Wann ist ein Besuch in einer Einrichtung ein Erfolg? Bedeutet Erfolg, dass Menschen ihr Verhalten und ihre Einstellungen ändern? Oder reicht es, dass Freizeitbedürfnisse befredigt werden und die - meist zahlenden - Besuchern/innen eine "schöne Zeit" hatten?

 

Foto: Besuch bei den Seychellen - Riesenschildkröten im Zoo Heidelberg (Foto: AfeB)

 

Projekte der AfeB in Naturschutzeinrichtungen und anderen Publikumseinrichtungen

Besucherbefragung in den Freibädern der Stadtwerke Heidelberg (Projekt für 2015/ 2016 in Vorbereitung) (Foto: Stadtwerke Heidelberg)

Formative Evaluation des neuen UNESCO-Weltnaturerbe Besucherzentrums "Wattenmeer" in Cuxhaven (Projekt für 2. Jahreshälfte 2015 in Vorbereitung)

Besucherbefragung im Zoologischen Stadtpark Karlsruhe

 

Wirksame Methoden der summativen Evaluation von Umweltausstellungen. Kurzer Zwischenstandsbericht über praxisangepaßte Evaluationsmethoden in Naturschutz-Ausstellungen.

Das Zoo-Publikum. Publikumsbefragungen zu aktuellen Programmen und Angeboten im Zoo Heidelberg (Projekt für 2014 in Vorbereitung)

Wie wirken Umweltausstellungen? Ergebnisse eines Seminarprojekts zu den Wirkungsebenen von Umweltausstellungen und den Möglichkeiten ihrer empirischen Erhebung. Sekundäranalyse vorhandener Daten aus empirischen Besucher- und Nutzerbefragungen in Nationalpark- und Naturschutzausstellungen (Projekt für 2015 in Vorbereitung)

Besucherbefragung in drei Erhebungswellen im Zoologischen Garten Heidelberg

Formative Evaluation des Info - Zentrums des Nationalparks Kellerwald - Edersee. Näheres finden Sie hier.

Evaluation der ehrenamtlichen Kurse der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Niedersachsen. Näheres finden Sie hier.

Evaluation des Hauses der Natur, Bad Harzburg. Näheres finden Sie hier.


Evaluation und Besucherbefragung im Multimar Wattforum, Tönning (Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer). Teil 1: Untersuchungsansatz. Näheres finden Sie hier.

Evaluation und Besucherbefragung im Multimar Wattforum, Tönning (Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer). Teil 2: Ergebnisse. Näheres finden Sie hier.

Leitfaden für formative Evaluation in Umweltausstellungen. Näheres finden Sie hier.

Entwicklung eines Leitfadens für eine besuchergerechte Umweltausstellung. Eine Feldstudie. Näheres finden Sie hier.

Umweltausstellungen selber machen. Handreichungen für "kleine Lösungen". Näheres finden Sie hier.

Umweltausstellungen besuchergerecht gestalten. Vortrag von Ulrich Paatsch an der Naturschutzakademie Schneverdingen. Näheres finden Sie hier


Thesen von den Denk- und Verhaltensweisen von Besuchern/innen in Umweltausstellungen. Näheres finden Sie hier.

Hinweise zu den Serviceleistungen der AfeB bei Nutzer- und Besucherbefragungen
finden Sie
hier!