Zurück zur Übersicht "Evaluationsprojekte für Museen"

Schule und Museum

Einführung in die Arbeit mit Schulklassen im Museum

Foto: Schulklasse in einem Kölner Museum (Foto: Museumsdienst Köln)

 

Die Schule ist nach wie vor wichtigster Kooperationspartner für Museen, allerdngs hat sich die Bedeutung im Zusammenhang mit der aktuellen Diskussion um Leistung, Qualität und Schülerorientierung von Schulen verschoben. Die Anwesenheit von Schulklassen in den Sammlungen der Museen hat eine lange Tradition, aber dennoch ist die Museumspädagogik für diese Zielgruppe nicht "von gestern", sondern hat sich genau so weiter entwickelt, wie andere Bereiche der Museumsarbeit auch. Das bedeutet: Ein modernes Museum braucht auch moderne Formen der Kooperation mit Schulen. Die zeitgemässen Leitbilder, die die Aktivitäten von Museen heute weitgehend prägen und bestimmen, gelten also auch für das Angebote, die für Schulen und Schulklassen gemacht werden (und werden von diesen auch erwartet).

 

In dem unten downloadbaren Beitrag werden diese Leitbilder im einzelnen behandelt. Es wird jeweils festgestellt, welche besonderen Chancen, aber auch Problemstellen sich für die Kooperation mit Schule und Schulklassen heute ergeben. Diese Leitbilder sind:

  • Service- und Besucherorientierung bestimmen zunehmend auch die Zusammenarbeit mit den Schulen
  • Angebote für Schulen sind Angebote eines Museums für die Öffentlichkeit (mit entsprechender Ausstrahlung)
  • Wirtschaftlichkeit und Rentabilität beeinflussen auch die Angebote für Schulklassen
  • Praktische Formen der Zusammenarbeit mit Schulen verändern sich;
  • Streitpunkt 'Lehrplanbezug'
  • Eine besondere Situation: Museumspädagogisch tätige Lehrer/innen
  • Wichtiger denn je: Museumspädagogische Fortbildungen für Lehrer/innen
Schule und Museum
Einführung in die wichtigsten Aspekte der Arbeit mit Schulklassen im Museum
Paatsch_Schule+und+Museum.pdf
Adobe Acrobat Dokument 254.0 KB

Hinweise zu den Serviceleistungen der AfeB bei Nutzer- und Besucherbefragungen
finden Sie
hier!