Zurück zur Übersicht "Evaluationsprojekte für Museen"

 

Professionell und besucherorientiert - 8-Punkte-Katalog zur Bewertung von Museen

MuseumsCheckliste

Um die Praxis einzelner Museen zu bewerten und um einen qualifizierten Vergleich zu ermöglichen, wurde vom museologischen Ausbildungsgang der Universität Leicester (England) eine 'Museums-Checkliste' entwickelt (Übersetzung: AfeB). Diese Checkliste ist auch für Zwecke der Qualitätssicherung im Sinne einer "Selbstprüfung" (bzgl. der Professionalität und von Besucherfreundlichkeit) sinnvoll. Die 'Checkliste" hat sich auch als Ausgangspunkt für ein gezieltes Evaluationsvorhaben bewährt. Unsere Erfahrungen im Einsatz dieser 'CHeckliste' zeigen allerdings, dass sie den konkreten Bedingungen vor Ort angepasst werden muss. Die 'Checkliste' funktioniert daher als Raster, an dem man überprüfen kann, ob alle relevanten Bereiche und Problemzonen erfasst werden.

 

Zum praktischen Einsatz: Bewährt hat sich, mit Hilfe einer solchen 'Checkliste' Begehungsprotokolle zu erstellen. Diese Begehungsprotokolle sollten von verschiedenen Personen mit unterschiedlichem Hintergrund geschrieben werden. Auf diese Weise kommt man zu Auswertungen, wie sich das Museum z.B. aus der Sicht eines Mitarbeiters, eines MItglieds des Museumsvereins und eines Externen (z.B. Sudenten oder Praktikanten) darstellt.Wir würden uns freuen, wenn wir Resonanz auf den Einsatz dieser Checkliste bekommen, um die einzelnen Punkte weiter zu entwickeln und zu präzisieren.

 

Folgende Punkte werden von der 'Checkliste' abgedeckt:

  • Lage
  • Museumsgebäude
  • Museumseingang
  • Organisation
  • Sammlungen
  • Ausstellungen
  • Museumspädagogik
  • Besucherservice
Professionell und besucherorientiert
8-Punkte-Katalog zur Bewertung von Museen (MuseumsCheckliste)
Acht_Punkte_Museumscheckliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 93.5 KB

Hinweise über die Serviceleistungen der AfeB bei Nutzer- und Besucherbefragungen
finden Sie
hier!