Zurück zu den Serviceleistungen der AfeB

Das AfeB - Konzept "Kompaktevaluation"

Innovatives Evaluationskonzept für schnelle und kostengünstige Evalutionen

Die AfeB hat in den letzten Jahren ein innovatives Evaluationskonzept entwickelt, das den gestiegenen Bedürfnissen vieler Museen und Ausstellungseinrichtungen entspricht, etwas über die Akzeptanz und Resonanz ihrer Ausstellungen und Programme beim Publikum zu erfahren, ohne dafür langwierige und teure Evaluationsvorhaben zu durchlaufen. Wir bezeichnen diese Methode als Kompaktevaluation.

Vorteil: Kurze Laufzeiten: Ca. sechs Wochen Vorbereitung, ca. eine Woche Erhebung vor Ort, acht Wochen Auswertung und Bericht.

Beispiel:
Beginn der Vorbereitungsphase/ Planung 2. 5. 2018,
incl. einem Vorbereitungstreffen;
Erhebung vor Ort: 15.6 bis 1.7.2018 (möglichst ein Wochenende)
Befragung: Evtl. schon vorher/ danach fortlaufend.
Vorlage des Ergebnisberichts mit praxisorientierten Hinweisen: 1.10.2018

Vorteil: Konzentration

Konzentration auf wirklich zentrale Anliegen und akute Problemstellen des Museums. Erhoben wird z.B. ganz gezielt die Wirkung von bestimmten Einheiten; oder die Nutzung einzelner Elemente durch das Publikum; oder die Resonanz auf bestimmte neue oder im Ausbau befindliche Teile des Museums.

Vorteil: Nutzung eigenen Personals

Die Kompaktevaluation wird so angelegt, dass sie in vorher genau definierten Bereichen auch durch das eigene Museumspersonal eingesetzt werden kann (Kassenpersonal, Praktikanten, freie Mitarbeiter, Ehrenamtliche). Besonders die Mitarbeit von Ehrenamtlichen kann die Evaluation oft erst möglich machen. Die Evaluationsinstrumente werden von der AfeB entsprechend konzipiert.

Vorteil: Betreuung/ Schulung

Kompaktevaluation bedeutet Schulung und Betreuung an allen Schnittstellen des Projekts. Das Museum erhält dafür speziell erstellte Handreichungen, falls notwendig wird ein eintägiges in - house - Seminar durchgeführt, während der gesamten Laufzeit erfolgt schnelle und problembezogene telefonische Beratung.

Vorteil: Ergebnispräsentation nach Bedarf

Kompaktevaluation bedeutet auch, dass sich der Auftraggeber nicht durch dickleibige Tabellenwerke arbeiten muss, um die Ergebnisse der Evaluation kennen zu lernen. Als Ergebnis wird nur das geliefert, was tatsächlich benötigt wird. In der Regel erfolgt die Ergebnispräsentation in einer Teamsitzungen, gern auch beim Einrichtungsträger/ politischen Gremien oder gegenüber der örtlichen Presse.

Vorteil: Überschaubare Kosten

Grundsätzliches wird ein fixes Honorar vereinbart, mit dem alle Leistungen abgedeckt sind. Die Kompaktevaluation bleibt auch finanziell für den Auftraggeber von Anfang bis Ende überschaubar. Eine Kompajktevaluation kann in vielen Fällen bereits für ca. 3.000,-- EUR realisiert werden.

 

Wir erstellen für Sie gern ein konkretes, auf Ihre Einrichtung zugeschnittenes Angebot.

 

Hier geht es zur Einführung in das Thema "Ausstellungsevaluation"

Hier geht es zum Stichwort "Besucherstudien"