Zurück zu den Serviceleisstungen der AfeB

Einführung in die Evaluation von Museen und Ausstellungen

Im Unterschied zu vielen nordamerikanischen Museen wird in Deutschland der frühzeitigen und systematischen Einbeziehung von Besuchern/innen in Planungs- und Gestaltungsprozesse an Museen noch relativ wenig Beachtung geschenkt. Das Bild vom Besucher, das viele Museumsverantwortliche und auch viele Gestalter mit sich herum tragen, ist entweder das vom ‚Experten‘ oder vom ‚Kunst-, Geschichts- und Kulturinteressierten‘; oder das Bild einer mehr oder weniger anonymen Besuchermasse, die durch Ausstellungen strömt und v.a. positiv in der Besuchsstatistik zu Buche schlägt. Sicherlich gibt es auch Kustoden, die versuchen, ihre Projekte stärker aus der Besucherperspektive zu betrachten. In den Museumsteams kommt besonders den Museumspädagogen/innen (soweit vorhanden..) diese Rolle des Anwalts des Publikums zu, was etwa bedeuten kann, dass Vermittlungsfragen frühzeitig thematisiert werden oder dass darauf geachtet wird, in Ausstellungen genug Fläche für Schulklassenführungen vorzusehen etc.. Das sind sicherlich sinnvolle Korrekturen, jedoch erfordert Besucherorientierung mehr und differenziertere Kenntnisse über den Umgang des Publikums mit Museen und Museumsausstellungen. Evaluation ist also nach wie vor ein zentrales Thema, wenn es um  die Besuchergerechtigkeit von Museumsangeboten geht. Was Evaluation ist und was sie in einem Museum (oder einer anderen Ausstellungseinrichung) leisten kann, wird ausführlich im Lehrbrief "Besucherforschung und Evaluation" der Fernuniversität Hagen dargestellt. Autor ist Dr. Ulrich Paatsch von der AfeB Heidelberg.

 

Wir publizieren hier den gesamten Lehrbrief kapitelweise als pdf-Datei, da der Lehrbrief in Papierform von der Fernuniversität Hagen nicht mehr vertrieben wird, wir aber immer wieder Anfragen erhalten. Aber bitte beachten Sie folgende Hinweise: Sie dürfen den Lehrbrief nur zu privater Nutzung herunter laden. Jede weitere Verbreitung - in welcher Form auch immer - ist ausdrücklich untersagt. Bitte beachten Sie außerdem, dass der Lehrbrief von 2003 ist. Das bedeutet: Aktuellere Entwicklungen und Diskussionen sind nicht darin enthalten. Ende 2014 wird ein Tagungsbericht zum Thema "Besucherforschung" erscheinen, der vom Freilichtmuseum Hagen heraus gegeben und vertrieben wird. Das Inhaltsverzeichnis finden Sie unten als Download. . Darin finden Sie neuere Beiträge und Berichte, auch vom Autor des o.a. Lehrbriefs. Bitte informieren Sie sich auf der Website des LWL Freilichtmuseums Hagen.

 

Inhalt des Lehrbriefs:

Einleitung: Stellenwert von Besucherorientierung in Museen und Ausstellungseinrichtungen: Besucherorientierung und Besucherforschung

 

Kap. 1. Verfahren zur sozialwissenschaftlichen Informationsgewinnung

  • Empirische Sozialforschung als Teil und Methode von Soziologie
  • Erhebungsmethoden empirischer Sozialforschung


Kap. 2. Besucherforschung in Museen

  • Warum Besucherforschung?
  • Museumseitige Voraussetzungen für Besucherforschung
  • Gegenstände von Besucherforschung
  • Exkurs: Geschichte der Besucherforschung
  • Besucherforschung, Besuchererhebungen und Evaluation: Versuch der Klärung einer Begriffsverwirrung


Kap. 3. Besuchererhebungen in der Praxis

  • Annahmen formulieren
  • Eine Erhebungsmethode festlegen
  • Vor- oder Nachbefragungen
  • Sechs Schritte zu einer Besuchererhebung
  • Fragebogenentwicklung
  • Ein Musterfragebogen
  • Eine Fragebogenerhebung durchführen
  • Erhebung von ‚Nicht-Besuchern‘

 

Kap. 4. Evaluation von Museen und Ausstellungen

  • Evaluation - Stiefkind oder unerläßliche Planungshilfe?
  • Zum Verständnis von Evaluation
  • Einsatzbereiche und Voraussetzungen
  • Evaluation praktisch
  • Sonderfall: Evaluationen in Sonderausstellungen
  • Sonderfall: Programmevaluation

 

Kap. 5. Umsetzung und Anwendung von Befragungs- und Evaluationsergebnissen

  • Bericht und Präsentation der Ergebnisse
  • Umsetzung von Evaluationsergebnissen in Museumskontexten
  • Ausgewählte Problemfelder im Rahmen von Besuchererhebungen und Evaluation
  • Planungsphasen von Besuchererhebungen und Evaluationen
  • Make or buy - Entscheidungen: Möglichkeiten zur Selbstevaluation
  • Exkurs: Evaluatives Denken bei Arbeitsabläufen
  • inguläres Ereignis oder fortlaufende Praxis: Empfehlung für ein Besuchermonitoring an größeren
  • „Kleine Methoden": Einsatz von informellen Verfahren (informelles Besucher - feed-back)
  • Aus der Forschungswerkstatt: Ausgewählte Befragungs- und Evaluationsprojekte
 
Das Publikum im Blick - Impulse für Besucherforschung
Inhalt des Tagungsbandes. Bezug unter www.lwl-freilichtmuseum-hagen.de
Das Publikum im Blick_Inhalt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 327.6 KB
Einführung in die Evaluation von Museen und Ausstellungen
Kap. 1 aus dem Lehrbrief "EVALUATION UND BESUCHERANALYSEN. EMPIRISCHE INFORMATIONSGEWINNUNG IN MUSEEN UND AUSSTELLUNGSEINRICHTUNGEN" des Studiengangs Kultur- und Museumsmanagement an der FU Hagen
Kap 1 Lehrbrief Evaluation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 166.3 KB
Einführung in die Evaluation von Museen und Ausstellungen (2)
Kap. 2 aus dem Lehrbrief "EVALUATION UND BESUCHERANALYSEN. EMPIRISCHE INFORMATIONSGEWINNUNG IN MUSEEN UND AUSSTELLUNGSEINRICHTUNGEN" des Studiengangs Kultur- und Museumsmanagement an der FU Hagen
Kap 2 Lehrbrief Evaluation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 181.6 KB
Einführung in die Evaluation von Museen und Ausstellungen (3)
Kap. 3 aus dem Lehrbrief "EVALUATION UND BESUCHERANALYSEN. EMPIRISCHE INFORMATIONSGEWINNUNG IN MUSEEN UND AUSSTELLUNGSEINRICHTUNGEN" des Studiengangs Kultur- und Museumsmanagement an der FU Hagen
Kap 3 Lehrbrief Evaluation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 141.1 KB
Einführung in die Evaluation von Museen und Ausstellungen (4)
Kap. 4 aus dem Lehrbrief "EVALUATION UND BESUCHERANALYSEN. EMPIRISCHE INFORMATIONSGEWINNUNG IN MUSEEN UND AUSSTELLUNGSEINRICHTUNGEN" des Studiengangs Kultur- und Museumsmanagement an der FU Hagen
Kap 4 Lehrbrief Evaluation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 519.5 KB
Einführung in die Evaluation von Museen und Ausstellungen (5)
Kap. 5 aus dem Lehrbrief "EVALUATION UND BESUCHERANALYSEN. EMPIRISCHE INFORMATIONSGEWINNUNG IN MUSEEN UND AUSSTELLUNGSEINRICHTUNGEN" des Studiengangs Kultur- und Museumsmanagement an der FU Hagen
Kap 5 Lehrbrief Evaluation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 190.8 KB
Einführung in die Evaluation von Museen und Ausstellungen (6)
Kap. 6 aus dem Lehrbrief "EVALUATION UND BESUCHERANALYSEN. EMPIRISCHE INFORMATIONSGEWINNUNG IN MUSEEN UND AUSSTELLUNGSEINRICHTUNGEN" des Studiengangs Kultur- und Museumsmanagement an der FU Hagen
Kap 6 Lehrbrief Evaluation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 157.1 KB
Einführung in die Evaluation von Museen und Ausstellungen (7)
Kap. 7 aus dem Lehrbrief "EVALUATION UND BESUCHERANALYSEN. EMPIRISCHE INFORMATIONSGEWINNUNG IN MUSEEN UND AUSSTELLUNGSEINRICHTUNGEN" des Studiengangs Kultur- und Museumsmanagement an der FU Hagen
Kap 7 Lehrbrief Evaluation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 194.6 KB
Einführung in die Evaluation von Museen und Ausstellungen (8)
Kap. 8 aus dem Lehrbrief "EVALUATION UND BESUCHERANALYSEN. EMPIRISCHE INFORMATIONSGEWINNUNG IN MUSEEN UND AUSSTELLUNGSEINRICHTUNGEN" des Studiengangs Kultur- und Museumsmanagement an der FU Hagen
Kap 8 Lehrbrief Evaluation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 245.9 KB

Hier noch ein kurzes Paper speziell zum Aspekt "formative Evaluation":

Acht Tipps für die Evaluation von Ausstellungen
Acht Tipps zur formativen Evaluation von Ausstellungen am Beispiel der Ausstellung des Nationalparkzentrums Kellerwald-Edersee. Auszug aus dem Projektbericht.
Acht Tipps für formative Evaluation von
Adobe Acrobat Dokument 82.4 KB

Hier geht es zum  Stichwort "Besucherstudien"

Hier wird die AfeB - Methode der Kompaktevaluation vorgestellt