zurück zur Seite "Projekte der AfeB für Museen"

Die Museen um den Bamberger Dom

Interviewer der AfeB bei Strasseninterviews mit Passanten auf dem Bamberger Domberg (Foto: AfeB/ 2014)
Interviewer der AfeB bei Strasseninterviews mit Passanten auf dem Bamberger Domberg (Foto: AfeB/ 2014)

 

"Domberg" ist eine gemeinsame Initiative der Stadt Bamberg, des Erzbistums Bamberg, der Bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung, der Staatsgemäldegalerie und der Staatsbibliothek Bamberg. Gefördert wird sie vom Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst sowie der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern.

 

In Bevölkerungsinterviews mit Passanten an markanten Plätzen Bambergs (s. Foto) wird erhoben, wie die Bekanntheit und Resonanz der fünf Museen und Kultureinrichtungen auf dem Domberg konkret aussieht. Dazu witrd eine Stichprobe von Einheimischen und Touristen/innen bei ihrem Besuch im Bamberger Zentrum angesprochen. Für beide Gruppen - Einheimische und Touristen/innen - gibt es einen speziellen Interviewleitfaden, der auf die besonderen Interessen und Voraussetzungen der jeweiligen Zielgruppe eingeht. Die Interviews wurden im Verlaufe des Septembers 2014 von Studierenden der Fächer Soziologie und Politologie an der Universität Bamberg durchgeführt.

 

Hier geht es zur Seite mit den internen Materialien der Bevölkerungsinterviews.